Geflügel und Vogelfreunde Göppingen 1877 e.V.

Geschichte

Im Gasthof „Zu den Aposteln“ wurde der Verein am 31 .März 1877 gegründet, als Zielsetzung legten die Gründer die Förderung der Nutz – und Rassegeflügelzucht sowie den Schutz der einheimischen Singvögel fest. Bereits im Gründungsjahr konnte man mit dem Ziel der Zucht von Hühnern, Rasse- und Brieftauben, sowie Ziergeflügel, auf die stolze Zahl von 40 Mitgliedern zurückblicken. Durch die konsequente Umsetzung des ideellen Zieles konnte man weitere Mitbürger für die Kleintierzucht begeistern, so daß der Verein im Jahre 1890 mit 320 Gleichgesinnten die größte Mitgliederzahl in der Vereinsgeschichte verzeichnen konnte. Auch heute verfolgt der Verein der Geflügel- und Vogelfreunde Göppingen 1877 e.V. noch die gleichen Ziele wie die Gründerväter im Jahre 1877, mit seinen derzeit 42 Mitgliedern und deren aktiven Züchtern welche mit Ihren Tieren auf den Ausstellungen im Kreisverband Göppingen und auch auf überregionalen Schauen dazu beitragen dem interessierten Publikum die Artenvielfalt der Kleintierzucht zu präsentieren.